Zukunftslabor Ost auf dem Deutschen StiftungsTag in Leipzig

  • Wann17.06.2020 von 12:00 bis 13:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • WoCongress Center Leipzig, Seehausener Allee 1, 04356 Leipzig
  • Name des Kontakts
  • Termin zum Kalender hinzufügeniCal

Diskussionsrunde zum "Zukunftslabor Ost"

Veranstalter: Freudenberg Stiftung/Cellex Stiftung

Was können Stiftungen einzeln und zusammen tun, um demokratische Initiativen und Kommunen unter Druck zu stärken?

Wenn politische Mehrheitsverhältnisse sich verschieben, der demokratische Konsens wankt und die Sprache zur Diskriminierung beiträgt, geraten Institutionen und Menschen unter Druck, die sich im Alltag für die ausnahmslose Geltungskraft unserer Grund- und Menschenrechte einsetzen. Demokratie ist nicht selbstverständlich, sondern braucht Unterstützungsstrukturen in Schulen, Gemeinden und im digitalen Raum. Was Stiftungen tun können, um zivilgesellschaftliche, schulische und kommunale Initiativen in Ostdeutschland langfristig zu stärken, darüber möchten wir mit Ihnen – gerne auch kontrovers – diskutieren. Unser Ziel ist es nicht, die Gefahr für den demokratischen Konsens der Mitte als ostdeutsches Problem zu labeln. Was wir vielmehr wollen, ist von Ostdeutschland zu lernen, welche Strategien in bestimmten Gefährdungssituationen helfen, Demokratie zu stärken und zukunftsorientiert zu handeln.

Vorausgegangen ist dieser Diskussion ein Hearing Ende März 2020 unter dem Titel „Oh wie Ostdeutschland“. Die dort sichtbar gewordenen Problemwahrnehmungen und die erarbeiteten Handlungsstrategien und Zukunftsideen werden wir Ihnen vorstellen und uns dazu mit Ihnen austauschen.

Eingangsimpulse kommen von

  • Robert Kusche, Geschäftsführer der RAA Sachsen
  • Marion Prange, Bürgermeisterin der Stadt Ostritz
  • Prof. Dr. Gerhard Ehninger, Stiftungsrat Cellex Stiftung
  • Dr. Pia Gerber, Geschäftsführerin der Freudenberg Stiftung

Moderation: Bastian Wierzioch, MDR Thüringen

Der Deutsche StiftungsTag steht 2020 unter dem Motto "Zusammenhalten! Stiften gestaltet Zukunft".