Zukunftslabor Ost

Stärkung langfristiger Partnerschaften für nachhaltiges demokratisches Engagement in Ostdeutschland

Die Idee

Eine respektvolle demokratische Kultur und gesellschaftlicher Zusammenhalt sind nicht selbstverständlich. Ostdeutschland zeigt wie unter einem Brennglas, dass es dafür aktive Gemeinden, engagierte Bürger*innen sowie eine lebendige Zivilgesellschaft braucht, die sich im Alltag für ein friedliches Miteinander und für die ausnahmslose Geltungskraft unserer Grund- und Menschenrechte einsetzen. Das Zukunftslabor Ost will diese Menschen in verschiedenen Veranstaltungen mit Vertreter*innen deutscher Stiftungen, Politik und Verwaltung auf Augenhöhe zusammenbringen, um vorhandene Probleme zu diagnostizieren, Handlungsstrategien und Ideen demokratischen Engagements sichtbar zu machen, gemeinsam weiterzudenken und Zukunftsvisionen zu entwickeln.

Es geht darum, von Ostdeutschland zu lernen: Welche Strategien helfen in Gefährdungssituationen, die Demokratie zu stärken? Wie müssen Strukturen, Strategien und Allianzen weiterentwickelt werden, damit sich der Rechtsextremismus nicht weiter ausbreitet und zur demokratischen Abwärtsspirale in Deutschland beiträgt?

Das Zukunftslabor Ost wurde 2019 initiiert von der Cellex Stiftung, der Freudenberg Stiftung, der RAA Sachsen und der RAA Mecklenburg Vorpommern.

Weitere Infos finde Sie auf der Webseite: www.zukunftslabor-ost.de.

Veranstaltungen

Teaser Webseite_Oh_Mit Anmeldebutton.jpg